Enkeltauglich leben Gemeinwohldienlich wirtschaften

Vortrag mit Christian Felber

Auftaktveranstaltung der regionalen Reihe
ENKELTAUGLICH LEBEN – GEMEINWOHLDIENLICH WIRTSCHAFTEN

Christian Felber
Buchautor, freier Tänzer

Es gibt eine Alternative zu Kapitalismus und Planwirtschaft. Die Gemeinwohl-Ökonomie baut nicht auf Gewinnstreben und Konkurrenz, sondern auf Gemeinwohl-Streben und Kooperation – denselben humanen Grundwerten, die unsere zwischenmenschlichen Beziehungen gelingen lassen. Gewinn ist nur noch Mittel, nicht mehr Zweck der unternehmerischen Tätigkeit. Die Gemeinwohlbilanz wird zur Hauptbilanz: Je sozial verantwortlicher, ökologisch nachhaltiger, demokratischer und solidarischer sich Unternehmen verhalten, desto mehr Vorteile – von niedrigeren Steuern, Zöllen und Zinsen bis zum Vorrang beim öffentlichem Einkauf – erhalten sie. Die Systemdynamik belohnt endlich die richtigen Verhaltensweisen: Ehrlichkeit, Empathie, Kooperation, Großzügigkeit und Solidarität. In der Gemeinwohl-Ökonomie stimmen die Werte unserer Alltagsbeziehungen mit den Werten der Wirtschaft überein.

Mittwoch, 25.09.2019, 19:30 Uhr
Reutlingen, Marktplatz, Spitalhof, Spitalhofsaal
8,00 €
Zur Anmeldung bei der vhs Reutlingen

Christian Felber

  • Mitbegründer von Attac in Österreich, bis 2003 war er im Vorstand und bis April 2014 einer ihrer Sprecher.
  • Mitgründer der Bewegungsstiftung Österreich, die ihre Tätigkeit mit der Starthilfe für das Projekt Demokratische Bank und die Gemeinwohl-Ökonomie beendete. 2014 entstand daraus die „Genossenschaft für Gemeinwohl“, die heute eine ethische Crowdfunding-Plattform betreibt und das erste „Gemeinwohl-Konto“ in Österreich anbietet.
  • Mitbegründer des Projekts Gemeinwohl-Ökonomie. Er gilt als Erfinder der Gemeinwohl-Bilanz. Die gleichnamige Bewegung ist heute in über 20 Staaten in Europa, Lateinamerika und Afrika aktiv. Felber ist Mitglied des „Internationalen Koordinationsteams.
  • Autor von 15 Büchern, darunter „Ethischer Welthandel“, „Die Gemeinwohl-Ökonomie“ und ganz aktuell „This is not economy. Aufruf zur Revolution der Wirtschaftswissenschaft“ (Erscheinungstermin 23. September 2019)
  • Universitätslektor und aktuell Associate Scholar am IASS Berlin-Potsdam
  • zeitgenössischer Tänzer